Jugend Singt 2022

“Jugend Singt 2022” – Das CHORmunity-Festival: Gelungener Neustart für Kinder und Jugendchöre in NRW!

Ein Landeswettbewerb für Kinder- und Jugendchöre nach zwei Jahren Pandemie? Chöre, die eine lange Zeit nicht oder zumindest nicht in Präsenz gemeinsam geprobt haben, vor einer Jury auftreten lassen? Wie ist es überhaupt um die Chöre bestellt, bestehen sie noch in ihrer ursprünglichen Zusammensetzung? Haben die Kinder und Jugendlichen noch Freude am Singen, spüren sie noch den Zusammenhalt der Gruppe? Diese Fragen ließen die Spannung kurz vor Beginn des Festivals „Jugend Singt 2022“ fast greifbar werden. Würde das seit vielen Jahrzehnten beliebte Format in diesem Jahr überhaupt funktionieren?

Wegen des Entfalls der Veranstaltung im Jahr 2020 fand der Landeswettbewerb das letzte Mal im Jahr 2018 statt. Wie immer gab es auch hier ein buntes Rahmenprogramm rund um den Wettbewerb. In diesem Jahr jedoch wurde das Prinzip einmal umgekehrt: Im Mittelpunkt standen die Begegnung, das angstfreie Wiederentdecken des gemeinsamen Singens, das voraussetzungslose Musizieren in einer großen Gruppe. Mit den Mitteln des Konzepts der „Community Music“ wurde diese Zielsetzung mitreißend umgesetzt vom Workshop-Team aus Marion Haak-Schulenburg und Juan David Garzon. So wurde aus dem Landeswettbewerb „Jugend Singt 2022“ das „CHORmunity-Festival“.

Gleich zu Beginn des Festival-Tages wurden die knapp 500 Sängerinnen und Sänger in allen Altersstufen von 6 bis 27 Jahren, ihre musikalischen LeiterInnen, Begleitpersonen und Publikum mit einem Warm-up in eine gelöste Stimmung versetzt. Sing- und Rhythmusspiele lösten die Spannung und stimmten auf den Tag ein. In mehreren Einheiten fanden die CHORmunity-Workshops über den Tag verteilt immer wieder in unterschiedlicher Zusammensetzung und mit unterschiedlichen Inhalten statt, so dass die fröhliche Stimmung bis zur Ergebnisbekanntgabe am Abend aufrecht gehalten wurde.

Im Außenbereich stellte die Deutsche Chorjugend ihre „Sing-und-Kling-Ausstellung“ vor und führte Workshops für die Jüngsten durch.

Bevor es auf die Wettbewerbsbühne ging, waren die Chöre eingeladen, sich ohne Leistungsdruck auf der Open-Stage zu präsentieren. Im prall gefüllten Saal hatten viele der ChoristInnen ihr erstes Auftrittserlebnis nach langer Zeit – oder überhaupt. Die Teilnahme am Landeswettbewerb war für die am Festival teilnehmenden Chöre in diesem Jahr nicht verbindlich. Umso überraschender: Fast alle Chöre stellten sich der Jury. 14 Chöre und Ensembles aus den verschiedensten Kategorien und Genres brachten ein vielfältiges Programm von beeindruckend hoher Qualität mit und ließen die Jury und die vielen ZuhörerInnen ihr ungebrochenes Engagement und ihre Musizierfreude spüren. Entsprechend fielen die Bewertungen aus. Die Jury überreichte acht Gold- und sechs Silbermedaillen. Dazu erhielten drei Chöre einen Sonderpreis für das beste A-Cappella-Stück ihrer Kategorie, gestiftet vom Chorverband NRW, der außerdem einen Jury-Sonderpreis und einen Förderpreis für den ChorleiterInnen-Nachwuchs vergab. Einen besonderen Sonderpreis gab es vom Kooperationspartner WDR Rundfunkchor in Form eines „Profi-Tages“ beim WDR. Die wunderbare Stimmung des Festival-Tages setzte sich bei der Preisverleihung fort. Das Singen wollte kein Ende nehmen, der Jubel war groß. So auch beim krönenden Abschlussevent am Sonntagvormittag. Das Kammerorchester der Bochumer Symphoniker und der Opernkinderchor der Chorakademie Dortmund luden zum Familien- und Mitsingkonzert "Rotter Rost" ein.

Einen großen Beitrag zum Gelingen leistete sicherlich die beeindruckende Atmosphäre des Austragungsortes. Auf der großen Bühne der Bochumer Symphoniker stand so mancher Kindermund vor Staunen offen.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an das Team des Anneliese Brost Musikforum Ruhr und an die Bochumer Musikschule, die es möglich gemacht hat, dass das Festival an diesem wunderbaren Ort stattfinden konnte. Danke ebenfalls an die Bochumer Symphoniker und den Opernkinderchor der Chorakademie Dortmund, die mit dem gemeinsamen Familien- und Mitsingkonzert „Ritter Rost“ einen fröhlichen Schlusspunkt beisteuerten und an alle Unterstützer und Förderer.

Der größte Dank geht an alle teilnehmenden Kinder- und Jugendchöre, Schulchöre und Vokalensembles, die sich mutig und mit großer Freude der Herausforderung gestellt haben.

„Jugend Singt 2022 – das CHORmunity-Festival“ hat viele Fragen beantwortet: Die Kinder und Jugendchöre in NRW haben ihr großes Potential mit viel Engagement und Kreativität über die Pandemiezeit gerettet und sind bereit für den Neustart!

Eure Vorträge waren großartig! Hier könnt Ihr die Wertungsergebnisse und Sonderpreise nachlesen: Download: Ergebnisse Jugend Singt 2022

Download: Sonderpreise Jugend Singt 2022

Ganz herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und Herzlichen Glückwunsch! Oben rechts im Menü findet Ihr eine Bildergalerie.

...und diese Chöre waren in diesem Jahr dabei: Pfälzer Tön* Cantalino Wickede* Akademie für Gesang NRW* LaLeLu Bonn-Holzlar* Mezzochor Cantalino* Joyful Voices Düren* SMS-Klasse des städt. Gymnasiums Steinheim* Kammerchor des Bischöflichen Gymnasiums St. Ursula* Sunrise Bonn-Holzlar* Mädchenchor der Chorschule Paderborn* Junger Chor Overbach* DIN A5 A Cappella* Bochumer Kinderchor* Music-Factory Hattingen*