Chorleiterforum 2018 mit Barbara Beckmann: Singen mit und ohne Noten - Vokalimprovisation im Chor

Einen Schwerpunkt des diesjährigen Chorleiterforums bildet am Samstag die Vokalimprovisation im Chor. Ob mit oder ohne Notenkenntnisse - Vokalimprovisation kann jeder erlernen und es dauert auch gar nicht so lange. Frei improvisieren im Chor ist eine wertvolle musikpraktische Methode, die viel Spaß bringt und die grundlegenden musikalischen Fähigkeiten der Gruppe entwickelt und fördert. Wir freuen uns darüber, Barbara Beckmann aus Düsseldorf als Dozentin für diesen Tag gewonnen zu haben.

Wer bisher nur mit der Partitur in der Hand gesungen hat, wird feststellen, dass sich diese gewohnte Art und das natürlich improvisierende Singen gegenseitig befruchten können. Durch gemeinsames Improvisieren entsteht eine spannende Aufmerksamkeit im Raum. Es verstärkt eines der wichtigsten chorischen Tugenden, das aufeinander Hören und Reagieren. In diesem Workshop wird gesungen, geklatscht und die Quelle angezapft, aus der wir Musik aus dem Augenblick schöpfen.

Neben einer Basis Nomenklatur werden vier vokalpraktische Modelle vorgestellt, die einzeln geübt jedoch auch miteinander verknüpft werden können:
Relative Solmisation, Alphabetisierung der Dur-Tonleiter, Handzeichen, Tonvorstellungsvermögen, Tonleiterkanon
Rhythmische Zeichen, Grundschritte, Tempi, Mikrotime, Rhythmusspiele und drei Aktionsebenen (Sprache, Hände, Füße)
Vokalimprovisation im Chor mit Soundpainting, Zeichensprache, u.a. Gestaltung der Vokale, Artikulation, Dynamik, Form, Loops, Patterns
Improvisationsmodell der einfachen Zeichen, Anleiten, Ausdenken melodischer und rhythmischer Motive, Hinführung zur selbstständigen Mehrstimmigkeit, Vorbereitung zum Circlesinging

Unsere Themen am Sonntag sind Stimmbildung, Literaturaustausch, Readingsession und eine Runde des kollegialen Austausches, in der ihr eure Fragen und Wünsche mit den Mitgliedern des Musikbeirates der Sängerjugend besprechen könnt.

Der Sonntag beginnt mit exemplarischer Stimmbildung.
Die stv. Landeschorleiterin Nicole Jers wird mit einem anwesenden Jugendchor stimmbildnerische Arbeit präsentieren. Anschließend werden wir die Gelegenheit haben, mit ihr in einer Reflexionsrunde das Gesehene und Gehörte zu besprechen und an die eigenen Wünsche und Bedürfnisse der individuellen Arbeit zu koppeln.
Eine offene Runde des kollegialen Austausches schließt sich an.
Für uns alle stellt sich immer die Frage: Welche Literatur singe ich mit meinem Chor?
Nach dem Mittagessen widmet sich das Chorleiterforum dieser Frage. Wir stellen euch exemplarisch Literatur für den Kinder- und Jugendchor vor.
Wir bieten die Möglichkeit des Literaturaustausches und ich bitte euch: Bringt bitte die Stücke mit, die euch und eurem Chor gut gefallen haben und die ihr gerne weiterempfehlen möchtet. Gerne könnt ihr eure Stücke im Rahmen einer Readingsession vorstellen.
Während der zwei Tage stehen euch die anwesenden Mitglieder des Musikbeirates, Nicole Jers, Uta Minzberg, Martin te Laak und Bernhard van Almsick sowie unsere Bildungsreferentin Susanne Läge für individuelle Fragen und Hilfestellung zu eurer Chorarbeit zur Verfügung. Anmeldungen sind sowohl für das ganze Wochenende, als auch für einen der beiden Tage möglich. Eine Anreise am Freitag ist nach Verfügbarkeit möglich. Bitte sprecht uns an.
Teilnahmegebühren: Workshopwochenende mit Ü/VP 70,00 €/
Teilnahme Samstag mit VP 30,00 €/ Teilnahme Sonntag mit Mittagessen 10€

Hier geht es zum Anmeldeformular: saengerjugend.de/content/1-veranstaltungen/1-kalender/20180901-chorleiterforum-2018/anmeldung-chorleiterforum-2018.pdf

Datum / Zeit
01.09.2018, 10:00 bis 02.09.2018, 16:00
Ort
Landesmusikakademie Heek
Steinweg 2, 48619 Heek
Kosten
70 € komplettes Wochenende inkl. Seminarangebot, Ü/VP. Weitere Anmeldemöglichkeiten s. Anmeldeformular
Dozent
Barbara Beckmann, Martin te Laak, Nicole Jers, Bernhard van Almsick